• 0172 72 33 781
  • info@nawita.de
  • 77815 Bühl/Vimbuch, Dammweg 1

8. Monitoringtage

Zusammenfassung Bei den 8. Monitoringtagen haben wir 3 verschiedene Seen besucht und insgesamt 6 Monitoringtauchgänge durchgeführt. Dabei konnten wir eine Vielzahl von Pflanzen entnehmen, umfangreiche Daten erheben und dokumentieren sowie Gewässeranalysen in verschiedenen Tiefenstufen der Seen durchführen. Besonders bemerkenswert war der Nachweis von Utricularia spec. in 2 Seen sowie der Fund von Ehrenpreis in einer ungewöhnlichen Größe von ca. 100cm. […]

Neuer Monitoringsee NAWITA See-ID:33

Unser erster Monitoringtauchgang (MTG) im NAWITA See-ID:33 lieferte spannende Einblicke in die Unterwasserwelt dieses Gewässers. Zwei Tauchgänge mit jeweils 60 Minuten Tauchzeit ermöglichten die Dokumentation von insgesamt 26 Arten, sowohl durch Bestimmung am Stereomikroskop als auch durch Unterwasser-Makroaufnahmen.

Digitale Tools helfen beim Bestimmen von Unterwasserpflanzen und Unterwassertieren

Die NAWITA-OG Bühl lud die Mitglieder von NAWITA zum Unterwassermonitoring ein. Der Anfang des neuen Jahres war das Anfertigen der Monitoringtüten. Hier wurde viel Einsatz gezeigt mit Hammer, Locheisen und Kabelbinder! Somit hatte dann jeder für verschiedene Tiefenstufen seine Tüte. Zusätzlich brachten wir an jedes Gebinde eine Tüte für die UMG an, um hier genau nachzubestimmen. Danach ging es an […]

Projektstart: DeepTemp

Die Auswirkungen von Temperaturänderungen in verschiedenen Tiefenstufen: Eine Langzeitaufnahme durch Stationäre Temperaturloggen Projektname DeepTemp: Stationäre Langzeitaufnahme von Temperaturveränderungen in verschiedenen Tiefenstufen Das Projekt „DeepTemp“ hat eine klare Abfolge von Schritten, um eine stationäre Langzeitaufnahme von Temperaturveränderungen in verschiedenen Tiefenstufen zu ermöglichen. Hier ist die Abfolge des Projekts:Die Abfolge des Projekts „DeepTemp“ umfasst die Markierung der Referenzstelle, die Installation der Temperaturlogger […]

Schwebegarnelen im Baggersee

Schwebegarnelen (Mysida) wurden im NAWITA See-lD:32 als Teil einer Gewässeruntersuchung nachgewiesen. Um welche genau Art es sich handelt, müssen wir noch nachweisen.

Neues von den 3 Kalikos aus dem Aquarium

Slime hat seinen Panzer gewechselt. Nun wächst ihm eine kleine Schere auf der linken Seite und auf der rechten Seite hat er jetzt wieder einen kleinen Scherenfinger. Ihm fehlt immer noch einen Pereiopoden, Pe 3-4 auf der linken Seite. Bei Crank und Blue hat sich nichts verändert.

Einladung zur öffentlichen Veranstaltung des Landesweiten Biotopverbunds am 28. September 2023

NAWITA wir auch anwesend sein. Wir standen schon im Vorfeld mit Frau Jana Niedermayer vom Institut für Landschaftsökologie und Naturschutz (ILN) in Verbindung. Die Gemeinde Rheinmünster hat das Institut für Landschaftsökologie und Naturschutz (ILN) Bühl mit der Erstellung einer kommunalen Biotopverbundplanung für das Gemeindegebiet beauftragt. Durch den Biotopverbund sollen die Lebensräume gefährdeter Arten erhalten und funktionsfähige ökologische Wechselbeziehungen sichergestellt werden. […]

Unterwasser Monitoring regionaler Baggerseen Naturwissenschaftliches Tauchen (NAWITA) Teil 2

Zwischenstand 24.09.2023 2 Wochen, nach der Veröffentlichung… https://www.aus-liebe-zur-region.de/project/unterwasser-monitoring-regionaler-baggerseen/ Gesamteinnahmen77% Wasseranalyse, pH, Sauerstoff, Leitfähigkeit100% Mikroskopkamera56% Was sollen wir sagen… Wir sind BEGEISTERT über das Engagement von den Spendern/innen, wer auch immer ihr seid, der Direktförderung, das IHR unsere Arbeit unterstützt. Ein großes DANKE. Wir werden euch berichten über die Geräte die wir uns davon zulegen und über die Datenwerte die wir […]

Unterwasser Monitoring regionaler Baggerseen Naturwissenschaftliches Tauchen (NAWITA)

Unser Projekt wurde gesichtet von der Volksbank Bühl und für gut befunden. Jetzt steht es online auf der Seite der Volksbank Bühl, Aus Liebe zur Region. Jeder Verein, jede Sektionsgruppe benötigt Geld zur Durchführung von den jeweiligen Projekten. So auch NAWITA. Wenn du uns in unserer Projektarbeit unterstützen möchtest, kannst du das über das Portal der Volksbank Bühl- Aus Liebe […]

Steilkante am Mikado: Lehm oder Ton?

Warum das Thema? Unser Monitoring Haussee NAWITA See-ID: 01, monitoren wir seit 2016. An der Einstiegsstelle „Mikado“ gibt es jedoch eine Besonderheit und dieser muss mal durch uns nachgegangen werden. In einer Tiefe von ca. 13m zieht sich eine Steilkante parallel zum Ufer entlang. Die Kante hat eine durchschnittliche Höhe von 5m und eine Länge…das wissen wir noch nicht genau. […]